Aktuelles Das Team

Abschied heißt, was Neues kommt

care4future-newsletter

Zu Ende Juni wird uns unsere bisherige Projektleitung Jessica Hernández berufsbedingt verlassen. Wir, das restliche Team care4future, bedanken uns bei ihr für ihren großartigen Einsatz. Nicht zuletzt ist es ihr zu verdanken, dass das Projekt care4future innerhalb weniger Jahre von einem Pilotprojekt in Schleswig-Holstein zu einem nationalen Großprojekt gewachsen ist, in dem mittlerweile fast 50 Netzwerke miteinander arbeiten. Durch ihr unermüdliches Engagement hat sie das Projekt von Kinderschuhen an begleitet, anfängliche Kinderkrankheiten erfolgreich bekämpft und zu einem unerwartet großen Wachstum verholfen. Dabei hielt sie stets alle Fäden in der Hand, führte die Verhandlung mit Interessenten und Auftraggebern, koordinierte eine stetig wachsende Zahl an Mitarbeitenden und führte ganz nebenbei auch viele eigene Netzwerke zum Erfolg.

Als Projektleitung hatte sie immer das große Ganze im Blick, als Kollegin war sie Ansprechpartnerin und helfende Hand bei allen Fragen und Problemen. Herzlich im Umgang und immer gut gelaunt, war es eine Freude, mit ihr arbeiten zu dürfen und wir blicken mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die vergangene Zeit zurück. Wir wünschen ihr für ihren weiteren Werdegang alles erdenklich Gute, neue Aufgaben und Herausforderungen, Freude an der Arbeit und mindestens so nette Kollegen und Mitarbeitende wie uns.

Trotz dieses Abschieds freuen wir uns auf die kommenden Zeiten mit neuen Kollegen und Herausforderungen. Alexander Wilker, der seit Anfang des Jahres Teil unseres Teams ist, wird zusammen mit Sina Steffen, die bereits seit vergangenem Jahr die rechte Hand der Projektleitung war, den Staffelstab übernehmen und uns durch die kommenden Wochen und Monate manövrieren.

Related Posts